Mit ruhiger Hand und Verstand

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“

Der Finanzmarkt wird in Zeiten von Internet und Digitalisierung mit gigantischen Informationsfluten überschwemmt. Meinungen und Prognosen ändern sich schnell. Dennoch verändern sich die grundsätzlichen Regeln des Marktes nicht.

Als Vermögensberater vermeide ich es, jedem Impuls nachzugeben und jeder Prognose zu folgen. Mit ruhiger Hand und gesundem Menschenverstand entwickele ich Finanzkonzepte, die die Sicherheit des Vermögens in den Vordergrund stellen und auf einen langfristigen Erfolg ausgelegt sind. Experimente und Spekulationen liegen mir fern.

Mit Zeit, Geduld und Disziplin verfolgen wir gemeinsam strategische Ziele.

Elmar Nordhus-Westarp

 

 

  • Das Fundament

    Bankkaufmann, Bankfachwirt, Bankbetriebswirt – mein Werdegang zum Vermögensberater weist Stationen auf, die für die erfolgreiche Geschäftstätigkeit im Finanzsektor Voraussetzung und obligatorisch sind. Für mich sind allerdings auch die Kompetenzen wichtig, die ich als ausgebildeter Landwirt erworben habe. Disziplin und Ausdauer, Respekt und Geduld. Wie im Finanzsektor kommt es auch hier auf Strategien, Weitsicht und mittel- bis langfristige Entscheidungen an. Der Mensch erntet, was er sät.

     

  • Die Strategie

    „Diversifizieren ist ein Schutz gegen Unwissen. Wer streut, rutscht nicht.“ Wer so erfolgreich ist wie Warren Buffett investiert, kann nicht gänzlich falsch liegen. Jede Branche und somit jedes Investment ist Schwankungen unterlegen. Gewinner und Verlierer lassen sich am Kapitalmarkt nie sicher vorhersagen. Ich verzichte darauf, bei meiner Vermögensberatung eine unübersichtliche Streuung der Investments zu empfehlen. Mehr Assets, mehr Anbieter und eine „Von allem etwas“-Strategie sind keine Garantien für weniger Risiko. Die Verwaltbarkeit des eigenen Vermögens sollte berücksichtig werden.

  • Die Verantwortung

    Vermögen bedeutet nicht nur finanzielle Unabhängigkeit, sondern auch Verantwortung. Mit steigendem Vermögen wird die Tragweite der Entscheidung größer. Ich unterstütze Menschen beim Vermögensaufbau und bei der erfolgreichen Vermögensentwicklung. Ich zeige Wege auf, mit denen sie ihr Lebenswerk (z. B. ein Unternehmen) zu Lebzeiten sichern können. Beim Thema der vorweggenommene Erbfolge und der Nachlassplanung bis hin zu Stiftungsgedanken stehe ich als erfahrener Berater Ihnen zur Seite.

  • Das Engagement

    Hilfswerk Schwester Petra e.V.

    Als ehrenamtlicher Geschäftsführer unterstütze ich das Hilfswerk Schwester Petra e.V. und die Schwester Petra Stiftung . Wir leisten einen Beitrag dafür, dass die wohltätigen Aktivitäten des Ordens „Dienerinnen der Armen“ in Indien unterstützt und gefördert werden. Als die Ursulinenschwester Petra Mönnigmann 1969 die kleine Gemeinschaft „Dinasevanasabha“ gründete, um den Ärmsten der Armen zu helfen, war sie auf die Unterstützung aus ihrer Heimatstadt Oelde angewiesen. Heute ist aus der regional aktiven Gemeinschaft einer der größten katholischen Orden Indiens geworden. Mehr über das Hilfswerk erfahren Sie hier.

     

logo-jamestown

Das Unternehmen JAMESTOWN ist in Deutschland Marktführer für US-Immobilienfonds zur Kapitalanlage für private Anleger. 200 Mitarbeiter beschäftigt das deutsche Unternehmen in den USA, 40 in Köln. JAMESTOWN kann auf eine lückenlose Erfolgsgeschichte zurückblicken, die bereits mit der Gründung 1983 begann. Seit vielen Jahren vertraue ich auf die Kompetenz und auf das verantwortungsbewusste, nachhaltige Engagement von JAMESTOWN und dem Inhaber Christoph Kahl. Aus langjährigen geschäftlichen Beziehungen sind längst intensive Kontakte und Freundschaften entstanden.

logo-franklin

Franklin Templeton betreut Anleger in über 150 Ländern und zählt zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften. In Deutschland gehört das Unternehmen zu den größten ausländischen Anbietern von Publikumsfonds. Mehr als 22 Millionen private, professionelle und institutionelle Anleger vertrauen dem Know-how von Franklin Templeton. Ein Vertrauen, das Franklin Templeton seit Jahrzehnten mit soliden, langfristigen Ergebnissen, die auf gründlichen Fundamentalanalysen und einem disziplinierten Risikomanagement basieren, belohnt.

  • 1986

    Berufsausbildung zum Landwirt

  • 1990

    Berufsausbildung zum Bankkaufmann

  • 1993

    Ausbildung zum Bankfachwirt

  • 1996

    Ausbildung zum Bankbetriebswirt

  • 1998

    Beginn der Selbstständigkeit als Vermögensberater

  • 2010

    Geschäftsführer der Schwester Petra Stiftung & des Hilfswerk Schwester Petra e.V

  • 2014

    Stiftungsmanager (EBS),
    Testamentsvollstrecker

Kontakt

Was kann ich für Sie tun?












Elmar Nordhus-Westarp
Bankbetriebswirt (ba)

Zum Himmelreich 5
D-59302 Oelde

Tel. 02522-838 440
Mobile 0171-2478 507
elmar@n-w.de

Individuelles
Vermögensmanagment &
Finanzdienstleistung